ich stimme diesem text weitestgehend zu. 

die Anmerkung von +Antje Schrupp teile ich aber: es sind nicht alle frauen. aber viele. und oftmals ist es auch nicht bewusst, dass sex gegen geld getauscht wird. insofern kann man nur von einer unklaren "schuldfrage" sprechen, wenn sich jemand davon beleidigt fühlt. 
konkretisierend würde ich auch sagen, dass "sex" gegen "irgendwas mit körper" und "geld" gegen "irgendein vorteil" ersetzt werden müsste. aber das gibt eben keine griffige überschrift.
hier steht erstmal in der überchrift "alle frauen sind nutten" um dann später zu relativieren zu "wir können nicht gegen unsere triebe". 

die idee mit der prohibition finde ich aber interessant. 

Feministin über Sexarbeit: „Alle Frauen tauschen Sex gegen Geld“ –